NAVIGATION

09288 7470

Wir geben Ihnen immer gerne Auskunft.

Aktuelle Hinweise – Corona-Virus

Fragen und Antworten für unsere Gäste

Sie möchten bei uns einen Urlaub planen und sind sich unsicher, was Sie bei einen Aufenthalt aufgrund der geltenden Hygiene- und Schutzmaßnahmen durch Corona  beachten müssen?

Alle Hotels, Ferienwohnungen und der Wohnmobilstellplatz sowie die Therme Bad Steben sind geöffnet. Auch der Einzelhandel und die Gastronomie sind mit Ihren Angeboten für Sie da.


Bitte beachten Sie die jeweils gültige Inzidenz, Regelungen und die Krankenhausampel!

Seit 2. September sind vor allem folgende Regelungen in Kraft:

  • Keine Kontaktbeschränkungen
  • ab 7-Tage-Inzidenz über 35: 3G (getestet, genesen, geimpft in Innenräumen)
  • medizinische Maske statt FFP2
  • 3G (getestet, genesen, geimpft) für alle Gäste bei Anreise ab einer Inzidenz von >35 sowie alle weitere 72 Stunden

Im Landkreis Hof / Bad Steben gelten derzeit die Verordnungen mit einer Inzidenz über 35 - d.h. ein 3G-Nachweis ist in fast allen Innenräumen erforderlich.

Folgend finden Sie Antworten auf häufig gestellte Fragen zum Thema Corona-Virus und den aktuellen Hygiene- und Schutzmaßnahmen. Bei weiteren Fragen stehen wir Ihnen gerne telefonisch unter 09288 7470 oder per Email an info@bad-steben.de zur Verfügung.

Allgemeine Regelungen

Es gelten derzeit keine Kontaktbeschränkungen.

Um den Bürgerinnen und Bürgern im Hofer Land sowie allen Gästen die Möglichkeit zu geben, sich kostenlos und direkt vor der Haustüre und am Urlaubsort testen zu lassen, haben Stadt und Landkreis Hof ein umfangreiches Testangebot geschaffen.

Alle aktuellen Teststationen mit den jweiligen Öffnungszeiten finden Sie hier: https://www.landkreis-hof.de/testmoeglichkeiten/

Derzeit besteht keine nächtliche Ausgangssperre im Landkreis Hof.

Der Öffentliche Nahverkehr, das heißt Bus und Bahn, sind weiterhin verfügbar. Auch der Freizeit- & Fahrradbus im Frankenwald fährt an Wochenenden und Feiertagen sowie der Bad Stebener Bürgerbus an Dienstagen und Donnerstagen.

Im ÖPNV sowie an den Bahnsteigen und Haltestellen gilt eine Maskenpflicht (medizinische Maske).

Im Einzelhandel, im ÖPNV, sowie im öffentlichen Raum, wo die Einhaltung des 1.5 m Abstandes nicht möglich ist, muss in Bayern eine mediznische Maske (OP-Maske) getragen werden. Sollte die Krankenhausampel auf gelb springen, gilt eine FFP2-Maskenpflicht.

Kinder unter 6 Jahren sind davon ausgenommen.

Kinder und Jugendliche zwischen 6 und 14 Jahren müssen unabhängig der Krankenhausauslastung eine medizinische Mund-Nasen-Bedeckung tragen.

Fragen zu Hotels, Ferienwohnungen und Kliniken

Hotels, Ferienwohnungen und auch der Wohnmobilstellplatz sind geöffnet.

Bei einer Inzidenz > 35 muss jeder Gast bei Ankunft einen negativen Test (PCR-Test nicht älter als 48 Stunden oder Antigen-Schnelltest nicht älter als 24 Stunden bzw. Nachweis über Genesung bzw. vollständigen Impfschutz) vorweisen und zusätzlich alle weitere 72 Stunden. Bei einer Inzidenz <35 entfällt die Nachweispflicht.

Ein medizinischer Mund-Nasen-Schutz muss im Hotel in allen öffentlichen Bereichen, auf Fluren, in Restaurants und in öffentlichen Sanitärbereichen getragen werden.

Am Tisch des Restaurants (z.B. beim Frühstück) sowie im Hotelzimmer darf die Maske abgenommen werden.

Die Tourist-Information ist unter Einhaltung der Hygiene- und Abstandsbestimmungen zu den regulären Öffnungszeiten geöffnet. Bitte betreten Sie die Tourist-Information nur mit einer medizinischen Maske.

Die Rehakliniken haben unter strengen Hygieneschutzmaßnahmen geöffnet.

Bitte erkunden Sie sich nach den genauen Regelungen bei den jeweiligen Kliniken.

Besuche sind in den Kliniken derzeit nicht gestattet.

In den Hotels ist die Erbringung von Kur-, Therapie- und Wellnessangeboten (z.B. Schwimmbäder, Fitnessräume, Solarien) gegenüber Gästen erlaubt.

Fragen zur Therme, Gesundheitszentrum, Kurpark

Die Therme ist geöffnet. Alle Angebote des Gesundheits-Zentrums und der Physiotherapie sind darüberhinaus geöffnet. Auch ambulante Badekuren sind möglich.

Für den Besuch der Therme Bad Steben gilt die 3G-Regel. Das heißt, dass nur vollständig Geimpfte, vollständig Genesene oder Getestete (PCR-Test oder Antigen-Schnelltest) eingelassen werden dürfen. Die Besucher werden gebeten, Ihre Zertifikate und Ihren Personalausweis bereits am Eingang bereit zu halten. Eine Registrierung per Luca-App oder Handzettel (hier geht's zum Download) ist nach wie vor notwendig. Die 3G-Regel gilt auch für den Besuch des Wellness-Zentrums, Beauty-Zentrums und des Gesundheits-Clubs. Dagegen gilt die 3G-Regel nicht für die Terminierung im Service-Center und die Anwendungen im Gesundheits-Zentrum.

Alle Bereiche der Therme wieder geöffnet. Einzig die aerosolebildenden Dampfbäder, Duft-, Sole-, Salz- und Inhalationsgrotten müssen weiterhin noch gesperrt bleiben. Es gilt eine Einlass-Grenze von insgesamt 300 Personen.  Reservierungen und telefonische Anmeldungen können nicht berücksichtigt werden.

Einzelheiten zu den Regelungen in der Therme finden Sie hier.

Beim Betreten des Gesundheitszentrums, in den Fluren, im Foyer, im Wartebereich, in den Umkleiden und insbesondere bei der Behandlung gibt es eine medizinische Maske zu tragen.

Die allgemeinen Abstands- und Hygieneregelungen sind zu beachten.

Gesundheits-Zentrum ohne 3G-Nachweis: Die 3G-Regel gilt nicht für das Gesundheits-Zentrum. Ein Training im Gesundheits-Club ist nur mit 3G-Nachweis möglich. Bitte bei jedem Besuch die Zertifikate und den Personalausweis unaufgefordert vorzeigen. Auch für den Besuch des Wellness-Zentrums gilt die 3G-Regel.

Die Trinkhalle in der Säulenwandelhalle ist geöffnet. Hier besteht kein 3G-Nachweis. Zusätzlich besteht am Zietschbrunnen im Kurpark die Möglichkeit, sich Heilwasser (Tempelquelle und Wiesenquelle) jederzeit in eigene Flaschen abzufüllen.

Unter Beachtung der allgemeinen Kontakt- und Hygieneschutzregelungen ist das Spazieren im Kurpark ohne Maske möglich.

In der Therme Bad Steben sowie im relexa hotel Bad Steben und in den Bad Stebener Kosmetikstudios werden Kosmetikbehandlungen angeboten. Ein 3G-Nachweis ist erforderlich. Bei der Behandlung muss, wenn es möglich ist, eine medizinisce Maske getragen werden.

Fragen zum Einzelhandel, Gastronomie

Geschäfte sind unter den geltenden Hygiene- und Abstandsregelungen wieder geöffnet. Der Nachweis über ein negatives Ergebnis ist nicht notwendig.

In allen Geschäften des Einzelhandels ist eine medizinische Maske zu tragen.

Restaurants und Cafes haben geöffnet. Bei einer Inzidenz >35 ist ein negativer Test oder eine Impf- bzw. Genesenen-Nachweis erforderlich. Es gilt Maskenpflicht, am Tisch darf die Maske abgenommen werden.

Viele Betriebe bieten per Vorbestellung zusätzlich einen Abhol- und Lieferservice an.

Jeden Mittwoch findet auf dem Parkplatz an der Höller Straße ein Wochenmarkt im Freien statt.

Auf dem Markt gelten die allgemeinen Kontaktbeschränkungen und eine Maskenpflicht.

Fragen zu Freizeiteinrichtungen

Freizeiteinrichtungen wie Museen, Schlösser und Theater sind wieder geöffnet. Bitte erkundigen Sie sich bei den jeweiligen Einrichtungen nach den aktuellen Öffnungszeiten und Zugangs-Voraussetzungen. Im Landkreis Hof gilt derzeit beim Besuch der Einrichtungen ein 3G-Nachweis.

Zoos und Tierparks können ebenfalls besucht werden.

E-Bikes können jederzeit in der Tourist-Information ausgeliehen werden.

Es werden sowohl kulturelle Veranstaltungen als auch verschiedene Führungen (z.B. geführte Wanderung etc.) angeboten. Bitte beachten Sie in Bad Steben die aktuellen Aushänge.

Der Lesesaal im Kurhaus ist derzeit nur Mittwoch bis Sonntag von 14.30 Uhr bis 17.00 Uhr geöffnet.

Die Bücherei der evangelischen Kirchengemeinde ist zu den regulären Öffnungszeiten zugänglich. Außerdem bietet die katholische Kirche im Kirchenvorraum eine offene Bücherkiste an.

Die öffentlichen Toiletten im Kurpark (Klenzebau), an der Lutherkirche, Wochenmarktplatz (gegenüber dem EDEKA Markt) sowie am Festplatz (Sachsenruh) sind geöffnet.

Auch hier besteht eine FFP2-Maskenpflicht.

Gottesdienste finden in der Kath. Kirche "Maria, Königin des Friedens" sowie in der "Lutherkirche" statt. Die aktuellen Gottesdienstzeiten entnehmen Sie bitte den Aushängen der Kirchen.

Beim Gottesdienst sind die allgemeinen Kontaktbeschränkungen sowie eine Maskenpflicht zu beachten.

Eine Voranmeldung ist nicht notwendig.

Bayerische Krankenhausampel

Stufe Gelb ist erreicht, sobald bayernweit innerhalb der jeweils letzten 7 Tage mehr als 1.200 Patienten mit einer COVID-19-Erkrankung in Krankenhäuser aufgenommen werden mussten. Das entspricht einer bayernweiten Hospitalisierungs-Inzidenz von 9,13 je 100.000 Einwohner. Sobald Stufe Gelb erreicht ist, beschließt die Staatsregierung weitergehende Maßnahmen, beispielsweise:

    • (1) Anhebung des Maskenstandards auf FFP2.
    • (2) Kontaktbeschränkungen.
    • (3) Erfordernis, als Testnachweis einen PCR-Test vorzulegen (außer in der Schule).
    • (4) Personenobergrenzen für öffentliche und private Veranstaltungen.

Stufe Rot ist erreicht, sobald mehr als 600 Patienten mit einer COVID-19-Erkrankung auf den bayerischen Intensivstationen liegen (maßgeblich sind die Zahlen des DIVI-Intensivregisters). Sobald Stufe Rot erreicht ist, wird die Staatsregierung neben den bereits für Stufe Gelb geltenden Regelungen umgehend weitere Maßnahmen verfügen, um die dann akut drohende Überlastung des Gesundheitssystems zu verhindern.

Zurück nach oben